Weinbuch
527
page-template-default,page,page-id-527,bridge-core-2.0.9,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-19.6,qode-theme-bridge,transparent_content,disabled_footer_top,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Unser Weinbuch

Prosecco Frizzante D.O.C.

Francesco Drusian, Bigolino di Valdobbiadene

Aus der Rebsorte Glera gewonnener weiβer Perlwein (Frizzante), der nach dem Charmat-

Verfahren erzeugt wird. Der Frizzante ist ein ausgesprochen vielseitig genieβbarer Wein

mit geringen CO2-Gehalt, der zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten passt.

Spumante Dru El Cru

Francesco Drusian, Bigolino di Valdobbiadene

Der Spumante Dru el Cru ist von strohgelber Farbe und weist eine feine, lang anhaltende Perlage auf. Ein Spumante für jede Gelegenheit.

Muskateller Sekt 2016

Weingut Steininger, Langelois, Kamptal

Wie frische Muskatellertrauben mit zarten Anklängen von Holunderblüten. Durchgehend

balanciert, fein ziselierte Säure, stimmig und ungemein harmonisch mit Fruchtschmelz.

Vibrierend am Gaumen, trotzdem schlank mit viel Schwung, untermalt mit feiner Perlage.

Traminer Sekt 2013

Weingut Steininger, Langenlois, Kamptal

Ein Exote bei den Sortensekten, den Sie wahrscheinlich auf der ganzen Welt in dieser Form nicht mehr finden. Ganz typisch das Duftspiel der roten Rosenblüten, breitet sich elegant und vielschichtig am Gaumen aus, im Abgang viel Finesse, kräftig und dicht, mild, lang, mit selbstbewußtem Stil, schmelzig-fruchtsüße Textur.

Grüner Veltliner „Der Fuchs“ 2018

Sighardt Donabaum, Spitz, Wachau

Dieser pfiffige sortentypische Grüne Veltliner präsentiert sich fruchtbetont mit Christbirne,
Grapefruit und Granatapfel. Am Gaumen durchaus fleischig, jede Menge Kernobstfrucht,

Zitronat und die typische Kräuterpikanz.

Grüner Veltliner Federspiel Frauenweingarten2017

Leo Alzinger, Unterloiben, Wachau

Das Vater-Sohn-Duo steht schon lange für hohes Niveau: sehr frischer Grüner Veltliner

mit feinem, zart pfeffrigem Duft und fruchtige Aromatik.

Grüner Veltliner Donauschotter 2018

Clemens Strobl, Wagram

Aus dem Grünen Veltliner Donau spricht der Charakter von tiefgründigem Löss.

Granny Smith, Ananas und Quitte vereinen sich in der Nase mit der Würze von frisch geriebenem

zu einem aromatischen Ganzen, das sich am Gaumen saftig und in voller Länge offenbart.

Grüner Veltliner Rosenberg 2018

Anton Bauer, Feuersbrunn, Wagram

In der Nase Frucht und Würze im Dialog, feine Kräuternoten, aber auch florale Elemente

schwingen im Bukett mit; ein Hauch internationales Feeling, kehrt aber sofort wieder in die

sortentypische Würze mit Nuss und Kernobst zurück, eleganter Abgang mit feinem Nachhall.

Grüner Veltliner „Loibner“ Federspiel 2018

F.X. Pichler, Spitz, Wachau

Weingärten in der Ebene des Loibner Beckens,

mit leichten, warmen Böden aus angeschwemmten Donausand, teilweise mit Schotter.

Ideales Terroir für Grüne Veltliner Federspiele, filigran strukturierte Weine mit klarer und zarter Frucht.

Grüner Veltliner „Der Bär“ 2016

Sighardt Donabaum, Spitz, Wachau

Ein Bär von Wein ist dieser Grüne Veltliner. Aromen von Williamsbirnen, Ananas, rosa

Grapefruits und am Gaumen seine süß-pfeffrigen Noten, Speckbirnen und Zesten machen ihn zu
einem kraftvollen Wein. Er zeigt Biss und Rasse bei tollem Schmelz und ist bei aller
Fülle nahezu filigran mit beeindruckender Länge.

Grüner Veltliner „Mossburgerin“ 2016

Weingut Buchegger, Dross, Kremstal

Leuchtendes Gelbgrün, Silberreflexe. Mit einem Hauch von frischen Wiesenkräutern

unterlegte gelbe Tropenfruchtnuancen, zart nach Ananas und Mango. Saftig, zarte

Fruchtsüße, angenehme Säurestruktur, etwas Blütenhonig im Abgang.

Grüner Veltliner „Unique“ 2015

Wolfgang Hagn, Mailberg, Weinviertel

Weinviertler Original in barocker Ausführung. Lockt mit würzigen Tabaknoten und Kräuteraromen.

Vibriert am Gaumen mit Kraft und Eleganz.Weckt den Wunsch nach mehr.

Grüner Veltliner Smaragd Loibenberg 2017

Emmerich Knoll, Unterloiben, Wachau

Helles Gelbgrün, Silberreflexe, exotisches Fruchtbouquet, mineralische Würze, Nuancen

von frischen Wiesenkräutern, gelbe Früchte am Gaumen, saftig und komplex, elegantes

Säurespiel, dunkle Mineralik im Abgang, bleibt lange haften, sehr gutes Reifepotential.

Grüner Veltliner Lössling 2017

Clemens Strobl, Wagram

Der Grüner Veltliner Losling wurde per Hand gelesen.

Die Lage Losling ist eine Kleinlage der begünstigten Lage Spiegel.

Der Grüne Veltliner besticht durch seine Sortentypizität und ein angenehmes Fruchtsäurespiel.

Grüner Veltliner „Der Bär GOLD“ 2014

Sighardt Donabaum, Spitz, Wachau

Dicht, nussig, deutlich röstig, kraftvoll sehr gute Substanz, langanhaltend am Gaumen, gute Ausgewogenenheit.

Riesling Venesse 2016 (nicht mehr viel vorhanden)

Reinhard Waldschütz, Elsarn, Kamptal

Zarte Pfirsichblüte, sehr typisch, finessenreiche Säure, balanciert und ausgewogen, gute Länge und harmonisches Finish.

Riesling 2018

Karl Steininger, Langenlois, Kamptal

Glänzendes Gelb mit deutlichem Goldschimmer; Einladende Steinobstanklänge von Marille und Weingartenpfirsich beinhalten am Gaumen ein saftiges Vergnügen. Ein Mix aus Frucht, Kräutern und Würze, mit zarter Restsüße, angenehmer Frucht und eleganter Säure gestaltet ein jahrgangstypisches Trinkerlebnis.

Riesling „Berg“ 2015

Anton Bauer, Feuersbrunn, Wagram

Zitrus und Kräuternoten im Bukett, dahinter schwingt Steinobst mit; am Gaumen zeigt sich

erst das volle Spektrum der Sortentypizität, rassig und keck in der Fruchtsäure, wieder Zitrus

und Weingartenpfirsich, kernig und saftig bis ins Finish, fruchtbetonter, finessenreicher Nachhall.

Riesling „Der Hirsch aus der Brandstatt“ 2016

Sighardt Donabaum, Spitz, Wachau

Prächtig wie ein Hirsch ist dieser Riesling. Sein herzhafter und tiefer Sortenausdruck mit

rotem Pfirsich, Pastis und Hibiskus gepaart mit rauchigen, steinigen Noten. Am Gaumen

das Steinobst, Agrumen, eine pikante Kräuterwürze und eine kristalline Struktur mit

klirrender Säure – grandioser, prächtiger Sortenausdruck.

Riesling Moosburgerin 2016/2017

Walter Buchegger, Dross, Kremstal

Glasklare Steinobstaromatik, sehr fein, präzise und mit einer lebendigen Säure ausgestattet.

Frischer, duftiger Riesling mit sortentypischer Zitrusaromatik.

Muskateller 2018

Weingut Böheim, Arbesthal, Carnuntum

In der Nase dominiert eine traubige, gelbfruchtige Aromatik. Am Gaumen saftig ohne dabei

die Leichtigkeit einzubüßen, feines Säurespiel, extraktreich und mit lebendigen Zitrusfrucht-

anklängen im Finish.

Muskateller 2018

Weingut Krispel, Vulkanland, Steiermark

Dieser Wein spiegelt ein helles, strahlendes Gelb und duftet fein nach Holunderblüten und Litschi.

Ein trockener Muskateller, der ein wunderbar, kräftiges Säure – Fruchtspiel verspricht.

Am Gaumen ist er samtig und elegant, nach reifer Litschi und Mandarinen.

Muskateller Tradition 2018

Weingut Roland Riegelnegg, Gamlitz, Südsteiermark

Ausgeprägtes traubiges Bukett, auch nach Zitronenmelisse und Holunder, langer von Frucht getragener Abgang.

Sauvignon Blanc 2017

Weingut Florian Eschlböck, Hörsching, Oberösterrreich

Duftiger Wein mit zarter Restsüße. Der Sauvignon Blanc empfiehlt sich als idealer Speisebegleiter zu Spargel-Gerichten.

Sauvignon Blanc 2018

Reinhard Waldschütz, Elsarn, Kamptal

Fruchtig und Frisch! Im Duft zeigt sich die typische, feine Würze der Rebsorte mit gelben gereiften Paprikaschoten und angenehmen Noten nach Holunder gepaart mit etwas Exotik. Am Gaumen werden die Aromen des Bouquets noch intensiver und vermählen sich mit einer eleganten Säure, die dem Sauvignon Blanc seinen herzhaften, erfrischenden Charakter verleiht. Die aromatische Frucht geht eine schöne Verbindung mit zarten, pflanzlichen Noten von Holunder ein.

Sauvignon Blanc 2016

Vorspannhof Mayr, Dross, Kremstal

Dieser Sauvignon Blanc wächst auf der Spitzenlage Kremser Marthal. Die Rebsorte präsentiert

sich jedes Jahr anders – eigentlich eine kleine Diva. Bemüht um eine frühe Ernte und einen leichten

Ausbau, der Wein dankt es dann mit Eleganz und feiner grasiger Note.

Sauvignon Blanc Eichberger 2017

Walter Skoff,Gamlitz, Südsteiermark

Sehr intensives, vielschichtiges Bukett nach Stachelbeeren, gelbem Paprika, aber jedoch auch Grapefruit

und Zitrusnoten. Strahlend klarer, saftiger und feingliedriger Geschmack mit ausgeprägter Mineralität.

Stachelbeeren, Holunderblüten, Zitrus, Grapefruit und reife Birnen. Sehr saftiges und mineralisches Finish.

Chardonnay 95 Tage 2017

Weingut Florian Eschlböck, Hörsching, Oberösterrreich

Ein sehr spritzig, fruchtiger Chardonnay mit einem angenehmen Zucker-Säurespiel und leicht pfeffrigem Abgang.

Chardonnay 2017

Gustav Krug, Gumpoldskirchen, Thermenregion

Weich und sehr saftig, ein Chardonnay mit viel Fruchtcharme nach Äpfeln, Birnen und Nüssen

sowie exotischer Fülle. Eine Selektion von den besten Trauben, hochreif mit zarter Röstigkeit

im Finish, die für eine gute Lebendigkeit sorgt. 50% großes Holzfass, 50% Stahltank.

Chardonnay 2016

Weingut Gesellmann, Deutschkreuz, Mittelburgenland

Mittleres Gelb, Silberreflexe. Mit einem Hauch von Wiesenkräuter unterlegte Steinobstanklänge, gelber Apfel, zarte Holzwürze im Hintergrund. Saftig, elegant und ausgewogen, zart nach Marille, reifer gelber Apfel, feine Säurestruktur, mineralisch und mit einiger Länge ausgestattet, bereits zugänglich.

Weißburgunder Rust Sails White 2012

Heribert Bayer, Neckenmarkt, Mittelburgenland

Aufregend knackiger, eleganter und kräftiger Weißburgunder

mit köstlichen Birnennoten und exotischen Fruchtaromen.

Weißburgunder Rust Sails White 2012

Heribert Bayer, Neckenmarkt, Mittelburgenland

Erdig ist der Neuburger aus seiner „Urriede“. In der Nase finden sich Erdmandeln, Blutorangen, Kandis, Feuerstein und leicht röstige Aromen. Der Gaumen ist lebhaft und ausgereift, hellfruchtig und präzise bei guter Fülle. Eine saftig rassige Säure und ein langes Finish charakterisieren diesen Neuburger.

Gemischter Satz Rosé 2017

Groszer Wein, Burg, Südburgenland

Der Gemischte Satz Rosé ist das erfrischende Ergebnis eines Multi-Kulti- Weinbergs der an den steilen Südhängen des Eisenbergs liegt und wo Blaufränkisch, Zweigelt und Merlot wild durcheinander wachsen, aber gemeinsam gelesen und vinifiziert werden. Der Wein strahlt pinkfarben aus dem Glas und duftet nach frischen Kräutern, am Gaumen vollmundig und kompakt, mit viel Würze. Knackig, drahtig, säurebetont macht er viel Lust auf den nächsten Schluck.

Big Bottle´s

Grüner Veltliner Langenlois 2018

Ludwig Hiedler, Langenlois, Kamptal

Zarte Nuancen von Honigmelonen, ein Hauch von gelbem Apfel, mineralische Nuancen.

Saftig, elegant, ausgewogene Textur, feiner Säurebogen, zarte Fruchtsüße, ein vielschichtiger

Speisenbegleiter.

Grüner Veltliner „Der Fuchs“ 2018

Sighardt Donabaum, Spitz, Wachau

Dieser pfiffige sortentypische Grüne Veltliner präsentiert sich fruchtbetont mit Christbirne,
Grapefruit und Granatapfel. Am Gaumen durchaus fleischig, jede Menge Kernobstfrucht,

Zitronat und die typische Kräuterpikanz.

Grüner Veltliner Rosenberg 2016

Anton Bauer, Feuersbrunn, Wagram

Strahlendes, helles Strohgelb; in der Nase Frucht und Würze, Gewürze, feine Kräuternoten,

aber auch florale Elemente schwingen im Bukett mit; extraktsüßer Einstieg am Gaumen,

geschmeidig-reif, doch von trockener Eleganz geprägt, eine Spur von cremiger Konsistenz,

ein Hauch internationales Feeling, kehrt aber sofort wieder in die sortentypische Würze

mit Nuss und Kernobst zurück, eleganter Abgang mit feinem Nachhall..

Das rote Gold, unserer Winzer

Zweigelt 2017

Anton Bauer, Feuersbrunn, Wagram

Einladendes rotes Walbeerkonfit, ein zarter Hauch von Kirschen, dezente Kräuterwürze

in der Nase. Mittlerer Körper, rote Kirschen am Gaumen mit feinen Tanninen – frisch strukturiert.
Bereits sehr gut zugänglich mit einem mineralischen Nachhall am Gaumen mit einem zarten Touch Schokolade.

Zweigelt 2016

Gernot & Heike Heinrich, Gols, Burgenland

Der Sorte entsprechend ist er geradlinig,

klar und zeigt dabei frei- und ausgiebig seine dunkelbeerige Frucht.

Diese hangelt sich von der Frische einer Weichsel über die verschmitzte Pfeffrigkeit von

Preiselbeeren bis hin zur Behäbigkeit einer Schwarzwälder Kirschtorte.

Zweigelt 2016

Feiler-Artinger, Rust, Neusiedlersee

Der Zweigelt „klassik“ ist ein fruchtiger, eleganter und vom Tannin her weicher Wein.

Klassisch ist er deshalb, weil er nach der Gärung und dem biologischen Säureabbau in großen Eichenfässern gereift wurde. Dadurch konnte sich der Wein schön entwickeln und die Frucht noch besser zu Geltung bringen.mitteldunkles Purpur mit zart violetten Reflexen; in der Nase und Geschmack sehr typisch nach reifen, dunklen Kirschen; viel frische Frucht; saftig und elegant

Zweigelt – Schwarz | Rot 2015

Hans Schwarz, Andau, Neusiedlersee

Mittleres Rubingranat mit violetten Reflexen, in der Nase dunklen Beeren, reife Kirschfrucht, feine Edelholzwürze. Am Gaumen rotbeergie Nuancen. Saftig, elegante Textur, sehr gut integriertes Tannin, im Finale angenehme Extraktsüße.

Blaufränkisch Klassik 2017

Horst Gager, Deutschkreutz, Mittelburgenland

Typischer Blaufränkisch, der durch seine herrliche Würze und feine Frucht besticht,

eine feine Eleganz mit einem schön saftigen Ansatz am Gaumen.

Blaufränkisch The Butcher 2017

Hans Schwarz, Andau, Neusiedlersee

Hans Schwarz – The Butcher genannt – ist für seine Powerweine berühmt! Auch sein Blaufränkisch strotzt vor Kraft: Nach 18 Monaten Lagerung zeigt er reife Kirschenfrucht, dunkles Beerenkonfit, schöne Würze und unglaubliche Extraktsüße – WOW!

St. Laurent 2015 / 2017

Paul Achs, Gols, Neusiedlersee

Wird im gebrauchten Barrique ausgebaut. Trauben kommen vom Heideboden, ist ein

würziger, ausdrucksstarker Wein, der sehr typisch für St. Laurent ist.

Pinot Rot die Wildsau vom Bruch 2016

Sighardt Donabaum, Spitz, Wachau

Der wilde S.Dona vom Bruch Wild und respektvoll ist dieser Rotwein. Aromen von

Waldbeeren, Blutorange und Piment, Herbstlaub und süß-herben Hagebutten in der Nase.

Am Gaumen ein eleganter Aromabogen, nussige Röstaromen und eine filigrane gut
stützende Säure. Ein graziler Wein mit guter Länge.

Merlot „der temperamentvolle aus der Oden“ 2015

Sighardt Donabaum, Spitz, Wachau

Ungestüme, wilde Nase nach Blaubeeren und Johannesbeeren einerseits und Wiesenkräutern andererseits, dunkelbeerige Aromen auch am Gaumen, Malzkaffee und Bitterschokolade, herb-pikant-temperamentvoll, sehr fleischig, präsente Würze, viel Druck, salzige, mineralische Art, straffe Struktur, geradlinig, Substanz und Länge mit filigraner Säure.

Merlot 2016

Anton Bauer, Feuersbrunn, Wagram

Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, Randaufhellung. Feine Edelholzwürze, ein Hauch von Nougat und Vanille, dunkles Beerenkonfit, atraktives Bukett. Saftig, elegant und frisch, feine Tannine, herzhafte Kirschenfrucht, bleibt gut haften, salzig-mineralischer Nachhall, finessenreicher Speisenbegleiter.

Equinox 365 (Bf,Zw,M) 2017

Josef Reumann, Deutschkreutz, Mittelburgenland

Die natürliche Balance der neuen Cuvée EQUINOX – einem Wein, so aufsehenerregend wie

ein Phoenix aus der Asche, folgt der nächste, so ausgewogen wie die Tagundnachtgleichen.

Diese stehen Pate für die neue Cuvée EQUINOX. Wie bei den Tagundnachtgleichen, mit

gleichen Anteilen von Tag und Nacht, stellen die drei Rebsorten Blaufränkisch, Zweigelt und

Merlot die Balance her.

Big John (Zw,CS,PN) 2017

Weingut Scheiblhofer, Andau, Neusiedlersee

Dichtes Violett mit rubinroten Rändern, totale Fruchtigkeit und Duft nach Karamell, komplex und vielschichtig, mächtiges Tannin mit röstigem Eichenflair.

Quattro 2017

Weingut Gager, Deutschkreutz, Mittelburgenland

Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Zweigelt, Merlot

Warme Brombeer-Cassisnase mit süßlichen Toastaromen, zarte Würze; hohe Dichte und Komplexität am Gaumen, kräftiger Körper, vielschichtig mit elegantem Holzeinsatz; sehr lang und füllig im Finish.

Cuvee the butcher 2016

Hans Schwarz, Andau, Neusiedlersee

Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc
Feine Kräuterwürze, dunkles Beerenkonfit, reife Zwetschken, Orangenzesten, schokoladiger Touch. Saftig, kraftvoll, elegante Textur, gut eingebundene Tannine, bleibt gut haften, im Nachhall reife Kirschen, harmonisch.

Die Versuchung 2012/2015

Gustav Krug, Gumpoldskirchen, Thermenregion

Cabernet Sauvignon, Zweigelt und Merlot

Betörendes Duftspiel nach Brombeere und Johannisbeere. Am Gaumen dezente Schokoladen-note;

die schöne Extraktsüße und zarte Holznote verleihen der roten Versuchung einen internationalen Charakter.

Pannobile (Zw,Bf,St.L) 2013

Gernot Leitner, Gols, Neusiedlersee

Süßlicher Duft nach Kirschen und Brombeeren, etwas Minze.
Am Gaumen wiederum Kirschen und dunkle Beeren umgeben von
feinen Tanninen und einer guten Säurestruktur. Im Abgang fein, elegant mit langem Nachhall.

Paradigma (Bf, M) 2016

Claus Preisinger, Gols, Neusiedlersee

Die Cuvée Paradigma stellt unseren Premiumwein dar. Ein Konzept, das sich Jahr für Jahr ändert, denn nur
die besten Chargen kommen für diesen Wein in Frage und die sind nicht jedes Jahr gleich. Nicht Frucht, Kraft
und Power stehen im Vordergrund, sondern Tiefgang, Komplexität und Balance in einer ausgeprägten
Jahrgangstypizität.

Solitaire (Bf,CS,M) 2015

Feiler-Artinger, Rust, Neusiedlersee

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Frische, schwarze Beerenfrucht, zart nach Cassis und Lakritze, Herzkirschen klingen an. Stoffig, saftig-elegante Textur, reife Kirschen, gut eingebundene Tannine, mineralisch, salziger Abgang, sehr gute Länge, sicheres Entwicklungspotenzial.

Pannobile (Zw,Bf) 2015

Helmuth Renner, Gols, Neusiedlersee

Tiefdunkles Rubingranat. Saftige, süße Kirschfrucht. Sanfte Würze. Angenehm fein und dicht am Gaumen. Wunderbare Balance zwischen Frucht, Säure und Tannin. Ein großer Pannobile mit Zukunft.

Phantom (Bf,M,CS,Sy) 2017

K + K Kirnbauer, Deutschkreutz, Mittelbgld.

Die Cuvée aus Blaufränkisch, Cabernet, Merlot und Syrah ruhte 18 Monate im Barrique und

zeichnet sich durch komplexe Aromen nach Preiselbeeren sowie feine Röstnoten aus.